Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden

Menü

AVM FRITZ!Box 6890 LTE WLAN Router

%
Ansicht im Vollbildmodus
 
 
 
 
 

Druckansicht

FRITZ!Box 6890 LTE

AVM WLAN Router

LIEFERUNG & VERSAND

Lagernd im Versandlager und bei HändlernInnerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen oder abholbereit bei Ihrem Händler

Gerätepreis

statt bisher € 369,00
jetzt nur € 349,00
Sie sparen € 20,00 (5%)

inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten
60 Monate Herstellergarantie
Produktabbildung
Modem: UMTS (900/?2100), LTE (B1/?B3/?B7/?B8/?B20), VDSL2/?ADSL2+, Netzstandards: HSDPA, HSUPA, HSPA+, LTE-A, Bandbreite: 300Mbps/?50Mbps (LTE), 42Mbps/?5.76Mbps (UMTS), Schnittstellen: 1x USB 3.0, 1x Gb WAN, 4x Gb LAN, WLAN 802.11a/?b/?g/?n/?ac, DECT, 1x Telefon ISDN, 2x Telefon analog, SIM-Formfaktor: Mini-SIM, Besonderheiten: Hotspot, Antennenanschluss (Mobilfunk), Abmessungen: 250x184x48mm
  • Leistungseigenschaften
    • ADSL/T-DSL Anbindung: ja
    • DNS Unterstützung: ja
    • VDSL-Anbindung: ja
    • UPnP-A/V-Server: ja
    • Fax-to-Mail Funktion: ja
    • Gast Zugang: ja
    • Smart Home Funktionen: ja
    • Dual Core Prozessor: ja
    • WLAN abschaltbar: ja
  • Netz-Standard
    • HSDPA: ja HSDPA

      Mit HSDPA wird die Datenübertragung und Paketvermittlung effektiver organisiert. Die Sendeleistung in einer Zelle wird optimal verteilt und die Datenrate entsprechend angepasst. Statt nur einem Kanal werden alle möglichen Kanäle für die Datenübertragung genutzt. Die Nutzer erhalten je nach ihren Empfangsbedingungen unterschiedliche Priorität. Nutzer mit besseren Empfangsbedingungen werden bevorzugt mit Datenverkehr versorgt. Trotzdem bleibt eine Mindestrate immer garantiert. Gleichzeitig wird die nötige Netzkapazität für die Sprachübertragung immer gewährleistet.
      Mit HSDPA kann alle zwei Millisekunden ein Datenpaket gesendet werden. Nur mit UMTS kann lediglich alle 10 Millisekunden ein Paket gesendet werden. Außerdem werden verlorene Datenpakete schneller nachgesendet, als es bei der normalen UMTS-Fehlerkorrektur möglich war.
      Mit Hilfe des Modulationsverfahrens 16-QAM (Quadratur-Amplituden-Modulation) erhöhen HSDPA und HSUPA die Übertragungsrate im UMTS-Netz. Mit HSDPA wurde unter Laborbedingungen schon 14 MBit/s erreicht. Unter praktischen Bedingungen soll die Übertragungsrate bei maximal 3,6 MBit/s eher 3 MBit/s liegen.

  • Funk-/Übertragungstechnik
    • LTE Standard: ja
    • LTE Band 20 (800 MHz): ja
    • LTE Band 8 (900 MHz): ja
    • LTE Band 3 (1800 MHz): ja
    • LTE Band 1 (2100 MHz): ja
    • LTE Band 7 (2600 MHz): ja
    • Verschlüsselung der Luftschnittstelle: ja Verschlüsselung der Luftschnittstelle

      Scrambler = Verwürfler, eine Schaltung, z.B. in schnurlosen Telefonen, die Sprachinformationen derart verschlüsselt, daß ein Abhören der Übertragungsstrecke nicht möglich ist oder zumindest sehr erschwert wird. Auf der Empfangsseite wird die Verwürfelung von einer entsprechenden Schaltung (Descrambler) rückgängig gemacht.
    • Funk-/Übertragungstechnik: Digital-DECT
    • DHCP Unterstützung: ja DHCP Unterstützung

      Dynamic Host Configuration Protocol. Ein im Internet genutztes Protokoll. Es dient zur autom. Vergabe von IP-Adressen
    • Internet-Telefonie (VoIP): ja
    • Anzahl max. mögl. Mobilteile: 6
    • LTE (Cat. 4): ja
    • IPv6 kompatibel: ja
    • UMTS (3G): ja UMTS (G3) fähig

      Universal Mobile Telecommunications System. Neuer weltweiter Mobilfunkstandard (3G - "3.Generation"), der schnellen Datentransfer (bis zu 2 Mbit/Sekunde) und bessere Leitungsqualität für mobile Multimedia- und Internetdienstleistungen bietet.

      3G ist eine Abkürzung für "3. Generation" bzw. "Third Generation". Bezeichnung für die dritte, datenpaketorientierte, Mobilfunk-Generation, beispielsweise UMTS oder i-Mode. In 3G-Netzen können auch aufwendige Multimedia-Anwendungen (Audio, Video, usw.) übertragen werden. Zur 2. Mobilfunk-Generation wird GSM gerechnet, die 1. Generation war analog.
  • Bedienung
    • Speicher für Namen+Rufnr. (Telefonbuch): ja
    • Kindersicherung: ja Kindersicherung

      Variante 1: Durch einen Schalter wird das Gerät so gesichert, daß es von kleinen Kinderhänden nicht gestartet bzw. verstellt werden kann.

      Variante 2: Eine Art Schutzverrieglung sorgt dafür, daß Kinder nicht in das Innere eines Gerätes gelangen oder greifen können.
  • Netzwerk-Eigenschaften
    • max WLAN Übertragungsrate (Mbit/s): 2.533
    • WPA2 Standard: ja
    • MiMo (Multiple-In/Out-Technik): ja
    • autom. verschlüsselter Verbindungsaufbau (WPS): ja
  • Anschlüsse und sonstige Angaben
    • Firewall-Funktion: ja
    • Stateful Packet Inspection (SPI): ja
    • VPN fähig: ja
    • WAN-Schnittstelle: ja
    • Anzahl Gigabit Ethernet Anschlüsse: 4
    • ISDN-Anschluss: ja
    • Anzahl a/b-Anschlüsse: 2 Endgerät

      Erklärung:
      Als Endgeräte werden ISDN-Kommunikationsgeräte wie z.B. Telefone, Faxgeräte oder PC´s mit ISDN-Karten bezeichnet.

      a/b-Schnittstelle:
      Zwei-Draht-Schnittstelle zum Anschluß von analogen Endgeräten.
    • VPN-Protokoll IPSec: ja
    • Fernwartungstauglich: ja
    • Ethernet: Gigabit Ethernet LAN
    • Anzahl USB 3.0 Schnittstellen: 1
  • Anschlüsse
    • WLAN-Standard: WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
  • Smart TV Ausstattung
    • DLNA Standard: ja
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • Anschluss für externe Antenne: ja
    • Breite (cm): 25
    • Höhe (cm): 4,8
    • Tiefe (cm): 18,4
  • Leistungsaufnahme
    • Leistungsaufnahme, Betrieb (W): 9,5