Alle Filter entfernenAlle Filter entfernen
Filteroptionen werden geladen
2 Treffer gefunden

Noch unentschlossen? Jetzt die Top-Ergebnisse direkt vergleichen!

Zum Produktvergleich mit diesen 2 Produkten

Mit einem Luftentfeuchter für ein angenehmes Raumklima sorgen

Bekanntlicherweise sind weder zu hohe Luftfeuchtigkeit noch zu trockene Luft empfehlenswert. Bei einem guten Raumklima weist die Raumluft eine Feuchtigkeit von rund 40 bis 60 Prozent auf. Längerfristig schafft zu hohe Luftfeuchtigkeit mit über 70 Prozent ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel, was sich negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Oft lässt sich die Luftfeuchtigkeit durch regelmäßiges Lüften und Heizen aber nur schwer regulieren. Um bei zu feuchter Luft Abhilfe zu schaffen, eignet sich ein Luftentfeuchter perfekt. Entdecken Sie im Online-Shop von RED ZAC eine Auswahl an Luftentfeuchtern von Marken wie DeLonghi oder Nabo sowie weitere Geräte der Kategorie Klima und Heizen


Dank Entfeuchtung zur gewünschten Luftfeuchtigkeit

Es gibt verschiedene Arten von Luftentfeuchtern, die mit unterschiedlichen Technologien arbeiten: 

  1. Bei einem Kondensations-Luftentfeuchter wird die Luft durch Abkühlen entfeuchtet, wodurch Kondenswasser entsteht. Das Kondenswasser wird in einem Behälter gesammelt und die entfeuchtete Luft wieder in den Raum abgegeben. 

  2. Peltier-Entfeuchter funktionieren ähnlich wie Kondenstrockner, kühlen aber elektrisch mithilfe eines Peltier-Elements.

  3. Ein Adsorptions-Luftentfeuchter arbeitet mit einer hygroskopischen (wasserbindenden) Substanz. Die Luft wird entfeuchtet, indem die enthaltene Feuchtigkeit durch Kontakt mit der Substanz gebunden wird. 

  4. Granulat-Entfeuchter entfeuchten ebenfalls mithilfe von hygroskopischen Substanzen, benötigen aber keinen Strom. 


Da es sich bei Luftentfeuchtern um mobile Geräte handelt, können sie problemlos in verschiedenen Räumen eingesetzt werden, um der Schimmelbildung vorzubeugen. Besonders in Zimmern, die schlecht gedämmt oder fensterlos sind, ist mit höherer Luftfeuchtigkeit zu rechnen. Darüber hinaus lohnt sich der Luftentfeuchter gerade im Winter, wenn die Wäsche ohne Wäschetrockner drinnen an der Luft getrocknet wird, um die überschüssige Feuchtigkeit aufzufangen. Der Vorteil: Die Wäsche trocknet damit auch schneller!

Welche Kriterien sollten Sie beim Kauf eines Entfeuchters beachten?

  • Die Leistung des Luftentfeuchters in Liter pro Stunde sollte der Raumgröße entsprechen. Wenn Sie das Gerät in mehreren Räumen nutzen möchten, orientieren Sie sich bei der Leistung am besten am größten Raum.

  • Ein zu lautes Gerät kann störend sein, vor allem wenn es im Wohn- und Schlafzimmer genutzt wird. Achten Sie daher auf einen angenehmen Geräuschpegel.

  • Speziell den Stromverbrauch sollten Sie nicht aus den Augen verlieren. Entscheiden Sie sich für einen Luftentfeuchter mit möglichst hoher Entfeuchtungsleistung bei gleichzeitig möglichst geringem Stromverbrauch.

  • Wichtig ist zudem ein ausreichend großer Wassertank zum Auffangen des entzogenen Wassers, damit das Gerät problemlos mehrere Stunden am Stück laufen kann.

  • Eine eigene Wäschefunktion ist besonders im Winter praktisch, wenn die Wäsche in Innenräumen getrocknet werden muss. 

  • Bei Allergien können sich spezielle Filter lohnen, die die Luft wie Luftreiniger im Zuge des Entfeuchtungsprozesses reinigen.