Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden

Nedis SPBT1002AL aluminiumsilber Multimedia-Lautsprecher (aktiv)

Produktabbildung Nedis SPBT1002AL aluminiumsilber
Ansicht im Vollbildmodus
 
 
 
 
 
 
 
 
Drucken

SPBT1002AL aluminiumsilber

Nedis Multimedia-Lautsprecher (aktiv)

LIEFERUNG & VERSAND

Lagernd im Versandlager und bei HändlernInnerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen oder abholbereit bei Ihrem Händler

Gerätepreis

29,99 €

inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten
Bluetooth-Lautsprecher, 15 W, integrierter 800-mAh-Akku für 4 Stunden Wiedergabezeit, integriertes Mikrofon, Aufladezeit 2 Stunden, Micro-USB und 3,5 mm Eingang
  • Eigenschaften
    • Nennleistung (W) 5
  • Leistungseigenschaften
    • Integriertes Mikrofon ja
    • Betriebszeit mit Akku (Std.) 4
    • Musikleistung (W), gesamt 15 Musikleistung (Watt) pro Kanal

      Angabe der Musikleistung je Kanal.
      Musikleistung: Die Leistung, die ein Verstärker theoretisch an einem Lautsprecher abgeben könnte. Sie liegt immer über der Sinus-oder Dauertonleistung.
      Anders als bei der Sinusleistung, ist hier jedoch kein genau bestimmtes Meßverfahren bzw. feste Meßvorraussetzungen/-parameter vorgeschrieben (siehe Sinusleistung). Jedoch sind Meßgrößen wie Klirrfaktor, Widerstand, Frequenzbereich etc. für eine genaue Wertbestimmung unabdingbar. Erst dadurch werden Vergleiche zwischen dem Leistungspotential verschiedener Geräte untereinander möglich. Da aber viele Hersteller (vor allem Billiganbieter) eine solche Vergleichbarkeit scheuen, werden oftmals Angaben über die Leistung ohne oder nur mit unzureichenden Bezugsgrößen (Widerstand) gemacht.
      So kommt es dann auch immer wieder vor, daß selbst 500,- DM teure Mini-Anlagen auf die schier unglaubliche Musikleistung von verkaufsfördernden 500 Watt kommen.
      Oftmals sind solche Werte nach ominösen Meßverfahren ermittelt (Klirrfaktor>10%), oder sie sind ganz einfach erfunden. Bei einer aussagekräftigeren Sinusleistungsbestimmung mit fest vorgegebenen Standardparametern (z.B. nach DIN), bleiben dann von diesen Gigakraftwerken oft nur ein parr mickrige Wättlein übrig.
    • Freisprechfunktion ja
    • Akku-/Netz-Betrieb möglich ja
    • Batterieversorgung Li-Ionen Akku
    • max. Schalldruck (dB) 85 Schalldruck-Pegel (dB)

      Schalldruck ist der durch Schwingungen hervorgerufene Wechseldruck je Flächeneinheit, gemessen in Mikrobar. Die Einheit des Schalldrucks p ist ubar.Die Lautstärke eines Tones hängt vom Schalldruck und von der Frequenz des Tones ab. Der Lautstärkepegel wird in phon (griechisch = Laut) an- gegeben. Da er schwer zu messen ist, gibt man den bewerteten Schalldruckpegel in dB (A) oder dB (B) an. Bei 1000 Hz ist der Lautstärkepegel so groß wie der Schalldruckpegel, z.B. 50 phon = 50 dB. Als Bezugsgröße für den Schalldruckpegel nimmt man die vom normalen menschlichen Ohr bei 1000 Hz kleinste wahrnehmbare Lautstärke.Die kleinste Lautstärke, die wahrgenommen wird, bezeichnet man als Hörschwelle. Bei der Hörschwelle beträgt der Lautstärkepegel 0 phon, bei der Schmerzgrenze etwa 130 phon. Lautstärkeunterschiede von 1 phon sind gerade noch durch das Gehör wahrnehmbar. Die Empfindlichkeit des Ohrs nimmt mit zunehmendem Schalldruck etwa logarithmisch ab. Deshalb wurde der Schalldruckpegel entsprechend dem Logarithmus des Schalldruckverhältnisses festgelegt.
    • Frequenzgang-Untergrenze (Hz) 120 Frequenzgang

      Ton-Übertragungsbereich unter Berücksichtigung genau definierter Qualitätsmerkmale ( Meßverfahren ).

      Der Frequenzgang gibt in Zahlenreihen oder in graphischen Darstellungen Auskunft über die Abhängigkeit einer oder mehrerer elektrischer Größen ( Spannung, Leistung usw. ) von den Frequenzen im zu übertragenden Frequenzband.
    • Frequenzgang-Obergrenze (Hz) 18.000 Frequenzgang

      Ton-Übertragungsbereich unter Berücksichtigung genau definierter Qualitätsmerkmale ( Meßverfahren ).

      Der Frequenzgang gibt in Zahlenreihen oder in graphischen Darstellungen Auskunft über die Abhängigkeit einer oder mehrerer elektrischer Größen ( Spannung, Leistung usw. ) von den Frequenzen im zu übertragenden Frequenzband.
  • Drahtlose Tonübertragung
    • Ladezeit für Akku (Std.) 2
  • Anschlüsse
    • Bluetooth-Schnittstelle ja
    • Micro-USB-Schnittstelle ja
    • Audio (IN) ja
    • max. Reichweite (m) 10
  • Lautsprecher
    • Lautsprecher-System Breitband-Lautsprecher
    • Impedanz (Ohm) 4 Impedanz (Nennscheinwiderstand)

      Die Impedanz in einem Wechselstromkreis entspricht dem Widerstand in einem Gleichstromkreis. Die Impedanz ändert sich mit der Frequenz.
      Die Nennimpedanz einer Lautsprecherbox ist ihre Mindestimpedanz.

      Werden 2 Lautsprecher in Serie geschaltet, so addieren sich die Impedanzen, die Eigenschwingungen werden aber ebenfalls vermehrt. Bei Parallelbetrieb halbieren sich die Nennscheinwiderstände.
      Nur bei exakter Anpassung der Lautsprecher an den Verstärkerausgang ist die maximale Leistung übertragbar. Bei Ri = Ra spricht man daher von Leistungsanpassung.

      Für die Praxis :
      An einen 4 Ohm Verstärkerausgang lassen sich entweder zwei 8 Ohm Lautsprecher parallel betreiben, oder zwei 4 Ohm Lautsprecher in Serie.

      Transistorverstärker sind meist bis zu einer Anschlußlast von 4 Ohm stabil. Eine Unterschreitung der Impedanz gefährdet die Endstufe, eine Überschreitung ist problemlos.
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • Metall-Gehäuse ja
  • Farben
    • Gehäuse-Farben aluminium