Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden

Menü

Sweex PHFR210CBK 10" schwarz Digitaler Bilderrahmen

Ansicht im Vollbildmodus
 
 
 
 
 
 

Druckansicht

PHFR210CBK 10" schwarz

Sweex Digitaler Bilderrahmen

LIEFERUNG & VERSAND

Lagernd im Versandlager und bei HändlernInnerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen oder abholbereit bei Ihrem Händler

Gerätepreis

€ 99,99
inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten
Produktabbildung
Internet-Fotorahmen 10", WLAN-Drahtlostechnologie, 1280 x 800 Pixels HD-LCD-Anzeige, intuitiver Touchscreen, 4GB Speicher, abnehmbarer Ständer und Aufhängeöse, Anzeige automatisch Quer-/Hochformat, Hacking-Schutz, einfache Einrichtung in 3 Schritten, externer Speicher SD-Karte bis zu 32 GB (nicht enthalten), SHA256 Verschlüsselung, gratis App (Google Play & Apple Store), Abmessungen: 282 x 195 x 35 mm
  • Bild-Eigenschaften
    • Anzahl Pixel, horizontal : 1.280
    • Anzahl Pixel, vertikal: 800
  • Leistungseigenschaften
    • Flash-Speicher (GB): 4
  • Bedienung/Anzeigen
    • Sleep-Funktion: ja Sleep-Timer

      Ein Timer, der so programmiert werden kann, daß er das Gerät nach Ablauf einer vorgegebenen Zeitspanne automatisch abschaltet.
  • Bedienung
    • Touch-Screen-Bedienung: ja Touch-Screen-Bedienung

      Ein Touch-Screen gestattet durch Berührung des Bildschirms Aktionen auszulösen. Hierzu wird meist ein durchsichtiger Rahmen oder eine spezielle Folie vor dem Bildschirm angebracht. Sie enthält Kontaktflächen oder gekreuzte Leitungen, die durch ein Kabel über eine Elektronik mit dem Computer verbunden sind. Bei der Berührung werden, je nach Variante, Kontakte geschlossen oder kapazitive Änderungen bewirkt. Bei einer anderen Variante erhalten je zwei Elektroden einer Durchsichtigen halbleitenden Folie abwechselnd Spannung. Das entstehende elektrische Feld wird durch den Finger verformt und mit den anderen Elektroden gemessen. Eine weitere Variante arbeitet mit vielen dünnen Drähten die am Rande des Rahmens an Dehnungsmessern enden. Der Druck auf einen Bildschirmpunkt dehnt waagrechte und senkrechte Drähte. So kann nicht nur der Ort in bis zu 50x40=200 Punkten, sondern auch die Stärke des Druckes ausgewertet werden. Die lichtoptische Variante enthält am oberen und linken Rand LEDs mit Linsen, die infrarotes gebündeltes Licht aussenden. Gegenüber befinden sich Fotodioden mit Linsen. Der Finger unterbricht dann horizontale und vertikale Lichtwege. Keine praktische Bedeutung erlangten Prinzipien mit gerichtetem Ultraschall. Eine alte Lösung ist der Lichtgriffel. Mit seiner Spitze wird auf eine Stelle des Bildschirms gezeigt. Nach Betätigen der Taste wird dann der Zeitpunkt des Durchlaufs des Elektronenstrahls (Leuchtpunktes) ausgewertet. Der Lichtstift enthält dazu an seiner Spitze eine Linse, die den Leuchtpunkt auf eine Fotodiode abbildet. Deren Signal wird über einen Verstärker dem Rechner zugeleitet.
  • Anschlüsse
    • Speicherkartenleser: ja
    • WLAN-Schnittstelle: ja
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • Breite (cm): 28,2
    • Höhe (cm): 19,5
    • Tiefe (cm): 3,5
  • Wiedergabe-Standards
    • PNG-Format kompatibel: ja PNG-Format

      Abk. Portable Network Graphics. Ein speziell für den Einsatz im World Wide Web (WWW) konzipiertes Grafikformat. PNG gehört zur Kategorie der Bitmap-Formate, die auf einer bildpunktorientierten Auflösung eines Bildes nach dem "Schachbrett-Prinzip" beruhen. Die entsprechende Bilddatei enthält Informationen über Ort, Helligkeit und Farbe (Chrominanz) jedes einzelnen Pixel (Bildpunktes). Dabei sind die Bildpunkte voneinander völlig unabhängig. PNG soll alle Vorteile von GIF (Graphics Interchange Format) und JFIF (JPEG File Interchange Format) in sich vereinen. Es speichert verlustfrei wie das GIF und unterstützt 16,7 Mio. Farben wie das JFIF. Die Daten können sowohl unkomprimiert als auch LZW- (Lempel-Ziv-Welch) oder Huffman-komprimiert abgelegt werden. PNG ist ebenso wie GIF und JFIF plattformunabhängig. Darüber hinaus erlaubt PNG, transparente Hintergrundfarben zu definieren. Weiterhin ist es möglich, wie GIF animierte Grafiken zu erzeugen. Hierbei bietet PNG den Vorteil, dass es die einzelnen Grafiken nicht getrennt, sondern in Abhängigkeit voneinander abspeichert. Dies bedeutet eine erhebliche Datenreduktion.
    • GIF-Format kompatibel: ja
    • BMP-Format kompatibel: ja
    • JPEG-Format kompatibel: ja
  • Farben
    • Gehäuse-Farben: schwarz
  • Speicherausstattung
    • Datenträgerformat: SD-Card: ja
  • Digital-Effekte
    • Rotier-Funktion: ja
  • Digital-Anschlüsse
    • USB-Schnittstelle: ja USB-Schnittstelle

      USB ist eine serielle Schnittstelle, über die per verdrilltem Zweidrahtkabel eine Datenübertragungsrate von bis zu 12 MBit/s übertragen werden kann, das entspricht etwa dem Datendurchsatz eines modernen Parallel-EPP-Ports. Mit der USB-Version 2.0 sollen bis zu 240 MBit/s möglich werden.
      Vor allem aus Kostengründen gibt es z.Z. zwei Geschwindigkeitsstandards auf den zwei Adern: 1,5 Mbit/s für langsame Peripheriegeräte wie Tastatur oder Maus und 12 Mbit/s für schnellere Peripheriegeräte.
      Zusätzlich zum seriellen Datensignal werden über eine separate Ader eine 5V-Betriebsspannung für die USB-Geräte weitergegeben (für moderate Verbraucher).
      USB-spezifikationskonforme Geräte schalten sich sogar nach 3 mSek. Businaktivität ab, und verbrauchen dann nur noch 2,5 mA Strom.
      Es lassen sich bis zu 127 Geräte anschließen. USB ist über sogenannte Hubs bis zu 7fach kaskadierbar, pro Segment sind 5m Kabellänge möglich, sodass Verbindungsentfernungen bis zu 35 m möglich werden.