Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden
Preis
62,90 €
FRITZ!Fon C5
AVM IP-Telefon Schnurlos
Preis
62,90 €

FRITZ!Fon C5

AVM IP-Telefon Schnurlos

Highlights

  • Komfort-Schnurlostelefon mit intuitiver Menüführung für alle FRITZ!Box-Modelle mit DECT-Basisstation
  • Brillante HD-Telefonie
  • Nutzung von Internetdiensten: E-Mails, Webradio, Feeds, Podcasts sowie Live Bild von Webcams
  • Komfort-Funktionen wie Telefonbücher, Anrufbeantworter, Klingeltöne, Hintergrundbilder, einfach über die FRITZ!Box-Oberfläche verwalten
  • Steuerung von FRITZ!Box-Funktionen über das Schnurlostelefon, z.B. WLAN-Schaltung, Smarthome-Anwendungen, Wiedergabefunktion des Mediaservers
  • Brillantes, hochauflösendes Farbdisplay
  • Headset-Anschluss für freihändiges Telefonieren und Musikhören
  • Babyfon-Funktion (löst bei Überschreitung eines Geräuschpegels einen Anruf auf eine festgelegte Telefonnummer aus)
  • Freisprechfunktion
Beschreibung Technische Details
- 20%
statt bisher 79,- € jetzt 16,10 € günstiger
jetzt nur 62,90 €
inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten

Lagernd im VersandlagerInnerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen oder abholbereit bei Ihrem Händler

Beschreibung
HD-Telefonie, Internetdienste und Smarthome-Steuerung
Das FRITZ!Fon C5 überzeugt durch ein beeindruckendes Klangbild (High Definition) sowie zahlreiche Internetdienste, wie den Empfang von E-Mails, Internetradio, News-Feeds und Podcasts. Auch für Smarthome-Anwendungen, wie das Schalten von Geräten mithilfe der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200, kann das FRITZ!Fon als Fernsteuerung eingesetzt werden. Das brillante Farbdisplay (180 ppi), eine beleuchtete Tastatur sowie die intuitive Menüführung unterstützen den Anwender bei der Telefonie, Navigation und der Nutzung der Dienste.

Umfangreiche Komfortfunktionen
Das FRITZ!Fon C5 beherrscht sämtliche aus der Produktreihe bekannten Komfortmerkmale und stellt im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box bis zu 5 digitale Anrufbeantworter, eine übersichtliche Anrufliste sowie Telefonbücher mit bis zu 300 Einträgen bereit. Eingegangene Anrufe, Nachrichten auf dem Anrufbeantworter, E-Mails und Software-Updates werden an das FRITZ!Fon per Display und MWI-Taste signalisiert und sind auf Knopfdruck verfügbar. Für längere Akkulaufzeiten sorgt ein sensibler Helligkeitssensor, der die Beleuchtung von Display und Tastatur je nach Umgebungslicht anpasst. Der integrierte Bewegungssensor weckt das Telefon aus dem Standby, wenn der Nutzer es in die Hand nimmt.

FRITZ!Box als idealer Partner
Alle FRITZ!Box-Modelle mit integrierter DECT-Basisstation – egal ob für DSL, Kabel oder LTE – sind ideal für das FRITZ!Fon C5 geeignet. Die FRITZ!Box stellt sämtliche Datendienste und Komfortfunktionen für das FRITZ!Fon zur Verfügung. Einstellungen können bequem über die FRITZ!Box-Benutzeroberfläche vorgenommen werden. Alle Sprach-, Audio- und Steuerdaten werden über den robusten DECT-Funk sicher verschlüsselt übertragen. Bei aktiviertem DECT Eco Mode schalten die FRITZ!Box und die Handgeräte den DECT-Funk im Standy-by-Betrieb vollständig ab.Das FRITZ!Fon C5 überzeugt mit edlem Design und begeisternder Funktionsvielfalt: Telefonie in HD, volle Integration ins Heimnetz sowie Musik- und Smart-Home-Features. Optimale Ergänzung für alle FRITZ!Box-Modelle mit DECT-Basis. Unterstützt HD-Telefonie für ein natürliches Klangbild. Neue Lautstärketasten für mehr Komfort. Ab Werk sicher durch verschlüsselte Sprachübertragung
mehr anzeigen weniger anzeigen
Technische Details
  • Elektronik-Eigenschaften
    • 3er-Konferenz ja 3er-Konferenz

      Durch die 3er-Konferenz ist man in der Lage, gleichzeitig mit zwei internen oder externen Gesprächspartnern zu sprechen, ohne hin- und herschalten zu müssen.
    • Anklopfen ja Anklopfen

      Funktion moderner Telekommunikationsanlagen und Leistungsmerkmal im Telefonnetz: Ermöglicht es, einem telefonierenden Teilnehmer per Signalton mitzuteilen, daß ihn ein weiterer Gesprächspartner zu sprechen wünscht. Der Teilnehmer, bei dem angeklopft wurde, kann sein Gespräch unterbrechen, Rücksprache halten und anschließend das erste Gespräch fortsetzen.
    • Makeln (Call Hold) ja Makeln

      Zwischen zwei oder mehreren Gesprächen hin und her schalten. Sie können kommende Gespräche annehmen, obwohl Sie bereits telefonieren, oder zwischendurch über Ihre Leitung Rückfrage mit anderen Gesprächspartnern halten.
      Makeln ist eine Komfortleistung von TK-Anlagen, von digitalen Vermittlungsstellen und im ISDN. Die Funktion ist abhängig von der Unterstützung durch das Endgerät.
    • Anruferliste ja Anruferliste

      Wenn z. B. ein Anruf mit übermittelnder Rufnummer nicht entgegengenommen wird, werden Rufnummer und Uhrzeit des Anrufs in einer Liste gespeichert. Außerdem erhält der Nutzer eine Übersicht über alle Anrufe, die an seine Telefonnummer gerichtet waren und eine Kontrollfuktion für selbst gewählte Nummern.
    • Anruf/Gespräch halten (Hold-Funktion) ja Anruf/Gespräch halten (Hold-Funktion)

      Ein Telefongespräch wir auf eine Warteschleife geschaltet, ohne die Verbindung zu unterbrechen. Anwendbar für Rückfragen oder Makeln. Im analogen Telefonnetz bei TK-Anlagen, bei digitalen Vermittlungsstellen und in ISDN.
      Unterstützung durch Endgerät erforderlich.



    • Rufumleitung ja
    • e-mail-Funktion ja
    • Raumüberwachung/Babysitting ja Raumüberwachungsfunktion/ Babysitting

      Geräte, die über ihr eingebautes Mikrofon Geräusche wahrnehmen und übermitteln können. Dazu muß von außerhalb
      das entsprechende Gerät (Anrufbeantworter, Telefon) angewählt werden.
    • Internet Radio ja
    • Software-Updates möglich ja Update-Möglichkeit

      Viele Hersteller bieten heute die Möglichkeit, nachträgliche Änderungen an der Steuer- oder Programmsoftware ihrer Geräte durchführen zu lassen. Dies kann von extern geschehen, so daß ein Eingriff in das Gerät selbst nicht mehr nötig ist. Das Update erfolgt dann über diverse
      Anschlüsse am Gerät, über die die Software eingespeist werden kann.
      Die Software wird entweder über entsprechende Service-Techniker mittels Laptop (Haustechnik-Bereich) oder durch den Kunden selbst durchgeführt. Einige Hersteller bieten inzwischen direkte Downloads der neusten Gerätesoftware via Internet/PC an (Telekom/Multimedia-Hersteller) .
  • Funk-/Übertragungstechnik
    • Verschlüsselung der Luftschnittstelle ja Verschlüsselung der Luftschnittstelle

      Scrambler = Verwürfler, eine Schaltung, z.B. in schnurlosen Telefonen, die Sprachinformationen derart verschlüsselt, daß ein Abhören der Übertragungsstrecke nicht möglich ist oder zumindest sehr erschwert wird. Auf der Empfangsseite wird die Verwürfelung von einer entsprechenden Schaltung (Descrambler) rückgängig gemacht.
    • Funk-/Übertragungstechnik Digital-DECT/GAP Standard
    • max. Reichweite im Freien (m) 300 Reichweite

      Die Reichweitenangaben der schnurlosen Telefone beziehen sich immer auf optimale Empfangsverhältnisse. Diese können
      gerätebedingt beeinflußbar sein (Akkuladezustand) oder
      durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden (Wände, elektrische Felder etc.).
    • max. Reichweite in Gebäuden (m) 40 Reichweite

      Die Reichweitenangaben der schnurlosen Telefone beziehen sich immer auf optimale Empfangsverhältnisse. Diese können
      gerätebedingt beeinflußbar sein (Akkuladezustand) oder
      durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden (Wände, elektrische Felder etc.).
    • Internet-Telefonie (VoIP) ja
    • Abschaltautomatik bei Nichtbenutzung ja
  • Anschlüsse und sonstige Angaben
    • Headset-Anschluss ja Anschluß für Headset

      Anschlußmöglichkeit einer Hör-/ Sprechgarnitur. Der Anschluß eines Headsets birgt den Vorteil, während des Gesprächs die Hände frei zu haben.

    • automatische Raumlichtanpassung ja Automatische Raumlichtanpassung

      Die Lichtverhältnisse im Raum ändern sich durch Tageslicht bzw. künstliche Lichtquellen recht oft. Das Fernsehbild hingegen erscheint nicht bei jeder Ausleuchtung gleich angenehm. Gerade Einstellungen wie z.B. ein guter Bild- kontrast, sind besonders von den momentan herrschenden Lichtverhältnissen abhängig.
      Bei dieser Funktion gleicht nun eine Automatik die Bildein-
      stellungen optimal an. Dies geschieht durch eine unauffällig in das Gerät eingebaute Foto-Zelle, die ständig die Umgebungs- helligkeit mißt.
  • Bedienung
    • Kurzwahl (indirekter Speicher) ja Signaltaste-Flash

      Die Flash-Taste, auch Signaltaste genannt, ist nur beim Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) von Bedeutung.
      Häufig ist die Flash-Taste nur durch ein R oder einen Punkt
      gekennzeichnet.
      Mit dieser Funktion sind folgende Bedienmöglichkeiten
      nutzbar:
      - Freischaltung einer Amtsleitung bei Nebenstellenbetrieb
      - Halten eines Amtsgesprächs, um intern rückzufragen
      - Fortsetzung eines Amtsgesprächs nach interner Rückfrage
      - Vermittlung eines Amtsgesprächs an eine anndere Stelle
    • Beleuchtetes Tastenfeld/Tastatur ja
    • Menü-Bedienerführung ja Bedienerführung

      Elektronische Bedienungsanleitung, die dem Anwender Schritt für Schritt zur gewünschten Funktionen eines Endgeräts führt. Lesbar über das Display oder hörbar über einen Sprach- computer.
    • Sperren von Rufnummern möglich ja
  • Internet-Telefonie
    • Vermittlungsfunktion ja
    • SIP kompatibel ja
  • Mobilteil/Handy Eigensch./Bedienung
    • Mobilteil mit Lautsprecher ja
    • Anzahl Telefonbucheinträge 300
    • Vollduplex-Freisprechen ja Vollduplex-Freisprechen

      Übertragung analoger oder digitaler Signale zwischen zwei Stellen in einem Telekommunikationssystem, gleichzeitig in beide Richtungen. Es liegt also konstanter Zwei-Richtungs- Betrieb vor.
    • regelbare Hörer-Lautstärke ja
  • Display/Anzeigen
    • (CLIR) Nr.-Unterdrückung Anrufer-Angerufener ja Rufnummernunterdrückung

      Erklärung:
    • Hinweis für eingegangene Nachrichten ja
    • max. Auflösung, X (Pixel) 240 max. Auflösung, X

      Die Auflösung eines Displays bestimmt das kleinste darstellbare Detail. Je höher der Pixelwert ist desto mehr Bildpunkte besitzt das Display in der abgegebenen Richtung. Ein Display mit hohen Pixelwerten in X und Y Richtung gibt ein Bild mit einer hohen Anzahl einzelner Punkte wieder (hat eine bessere Detailauflösung), stellt es also schärfer dar als ein Display mit geringeren Pixelwerten.
    • max. Auflösung, Y (Pixel) 320 max. Auflösung, Y

      Die Auflösung eines Displays bestimmt das kleinste darstellbare Detail. Je höher der Pixelwert ist desto mehr Bildpunkte besitzt das Display in der abgegebenen Richtung. Ein Display mit hohen Pixelwerten in X und Y Richtung gibt ein Bild mit einer hohen Anzahl einzelner Punkte wieder (hat eine bessere Detailauflösung), stellt es also schärfer dar als ein Display mit geringeren Pixelwerten.
  • Stromversorgung Mobilteil/Basis
    • max. Stand-By-Zeit (Std.) 144 Stand-By-Zeit

      Die Stand-By-Zeit oder Betriebsbereitschaft gibt an, wie lange ein Gerät ohne nachzuladen funktionsfähig ist. Die Stand-By-Zeit ist abhängig vom Stromverbrauch des Gerätes, Kapazität des Akkus, Umgebungs-und Betriebstemperatur, Alter und Gesamtzahl der Aufladungen.
    • Anz. max. Betriebsstunden (Gespräch) 10
    • Akku-Typ (Mobilteil) Li-Ionen Akku
    • Akku-Kapazität, Mobilteil (mAh) 750
    • Ladeschale für Handteil ja
    • Energiesparmode möglich ja
    • Ladezeit (Std.) 6
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • Gewicht Mobil, inkl. Akku (g) 111
    • Breite, Mobilteil (cm) 4,8
    • Höhe, Mobilteil (cm) 15
    • Tiefe, Mobilteil (cm) 1,5
  • Basisstation Eigensch./Bedienung
    • Bild-Telefonbuch ja
  • Anzeigen/Display
    • Display-Typ Farb-Grafik-Display
mehr anzeigen weniger anzeigen