Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden
Preis
29,90 €
A415 schwarz
Gigaset Schnurloses Telefon
Preis
29,90 €

A415 schwarz

Gigaset Schnurloses Telefon

Highlights

  • Kontrastreiches großes Grafik-Display
  • Weiß beleuchtet mit schwarzer Schrift
  • Freisprechen
  • Telefonbuch für bis zu 100 Einträge
  • „Hörer-abheben"-Taste blinkt bei Anrufen
  • Nachrichtentaste blinkt bei verpassten Anrufen
  • Zeitgesteuerter Tag- / Nachtmodus
  • Anzeige der Gesprächsdauer
  • Lange Sprech-/Standby-Zeit
Beschreibung Technische Details
- 7%
statt bisher 32,- € jetzt 2,10 € günstiger
jetzt nur 29,90 €
inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten

Lagernd im Versandlager und bei HändlernInnerhalb von 1-2 Werktagen bei Ihnen oder abholbereit bei Ihrem Händler

Beschreibung
Das Gigaset A 415, Nachfolger des A 400, weist ein wesentlich größeres Display auf als sein Vorgänger. Dank seiner soliden Verarbeitung, den praktischen Funktionen und dem günstigen Preis ist es ein ideales Einsteiger-Telefon. Über das Telefonbuch für bis zu 100 Einträge erreicht man seine Kontakte in sekundenschnelle. Gespräche werden selbst im Freisprechmodus in brillanter Sprachqualität geführt dank HSP Sound Quality und einstellbaren Klangprofilen. Features wie das Leuchten und Blinken der ,,Hörer abheben’’-Taste bei eingehendem Anruf und die beleuchtete Nachrichtentaste, die neue Nachrichten signalisiert, machen das Telefon besonders benutzerfreundlich. Genauso wie der integrierte Tag-/Nachtmodus und die zeitgesteuerte Klingelabschaltung.Kontrastreiches, großes, beleuchtetes Display 33 x 32 mm (1,8‘‘), Schnellzugriff per Nachrichtentaste, höchste Sprachqualität (HSP Sprachqualität) und einstellbare Klangprofile für optimales Hören, Telefonbuch für bis zu 100 Namen und Rufnummern, programmierbare Kurzwahltasten, Tag- / Nachtmodus, „Ruhe vor anonymen Anrufen“, Listung der letzten 25 Anrufe, Wecker mit einstellbarer Melodie
mehr anzeigen weniger anzeigen
Technische Details
  • Leistungseigenschaften
    • Übertragungstechnik Digital-DECT/GAP Standard
  • Elektronik-Eigenschaften
    • Anklopfen ja Anklopfen

      Funktion moderner Telekommunikationsanlagen und Leistungsmerkmal im Telefonnetz: Ermöglicht es, einem telefonierenden Teilnehmer per Signalton mitzuteilen, daß ihn ein weiterer Gesprächspartner zu sprechen wünscht. Der Teilnehmer, bei dem angeklopft wurde, kann sein Gespräch unterbrechen, Rücksprache halten und anschließend das erste Gespräch fortsetzen.
    • Anruferliste ja Anruferliste

      Wenn z. B. ein Anruf mit übermittelnder Rufnummer nicht entgegengenommen wird, werden Rufnummer und Uhrzeit des Anrufs in einer Liste gespeichert. Außerdem erhält der Nutzer eine Übersicht über alle Anrufe, die an seine Telefonnummer gerichtet waren und eine Kontrollfuktion für selbst gewählte Nummern.
    • Speicher für die letzten x Anrufer 25
    • Rufumleitung ja
  • Funk-/Übertragungstechnik
    • Funk-/Übertragungstechnik Digital-DECT/GAP Standard
    • Reichweitenerweiterung d. Repeater mögl. ja Repeater


      Durch einen Repeater (Signalwiederholer, ähnlich einer Relaisstation) kann der Funkradius erweitert werden.
      Technische Funktionseinheit, die das Nutzsignal auf einer definierten Frequenz empfängt und auf derselben Frequenz wieder aussendet. Im Regelfall liegen die Strahlungsleistungen im Watt- oder Milliwattbereich. Da Empfang und Aussendung auf derselben Frequenz erfolgt, ist eine entsprechende Entkopplung zwischen der Empfangs- und Sendeantenne erforderlich.



    • max. Reichweite im Freien (m) 300 Reichweite

      Die Reichweitenangaben der schnurlosen Telefone beziehen sich immer auf optimale Empfangsverhältnisse. Diese können
      gerätebedingt beeinflußbar sein (Akkuladezustand) oder
      durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden (Wände, elektrische Felder etc.).
    • max. Reichweite in Gebäuden (m) 50 Reichweite

      Die Reichweitenangaben der schnurlosen Telefone beziehen sich immer auf optimale Empfangsverhältnisse. Diese können
      gerätebedingt beeinflußbar sein (Akkuladezustand) oder
      durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden (Wände, elektrische Felder etc.).
    • Anzahl max. mögl. Mobilteile 4
    • Abschaltautomatik bei Nichtbenutzung ja
  • Farben
    • Gehäuse-Farben schwarz
  • Übertragungstechnik
    • reduzierte Strahlenbelastung ja
  • Mobilteil/Handy Eigensch./Bedienung
    • Anzahl Kurzwahlspeicher (indirekte Sp.) Mobil 8 Kurzwahlspeicher

      Häufig benutzte und lange Rufnummern lassen sich als Kennziffer fest einspeichern. Durch Drücken der entsprechenden Kurzwahltasten wählt das Telefon automatisch die gewünschte Nummer an. Die Kurzwahlspeicher,
      häufig auch als indirekte Speicher bezeichnet, werden nicht
      über eine einzige Taste (wie bei Direktwahlspeicher) aufgerufen.
    • Anzahl Telefonbucheinträge 100
    • Menü-Bedienerführung Mobil ja Bedienerführung

      Elektronische Bedienungsanleitung, die dem Anwender Schritt für Schritt zur gewünschten Funktionen eines Endgeräts führt. Lesbar über das Display oder hörbar über einen Sprach- computer.
    • Wahlkorrektur Mobil ja Wahlkorrektur

      Falsch eingetippte Nummern können Ziffer für Ziffer gelöscht werden. Erst danach aktiviert ein weiterer Tastendruck die Wahlprozedur.
    • Tastatursperre Mobil Eigenschaften ja Tastatursperre

      Die Tastensperre verhindert unbeabsichtigtes Wählen. Meist werden sie durch Tastenkombinationen aktiviert bzw. wieder deaktiviert.


    • Weckfunktion Mobil ja
    • regelbare Hörer-Lautstärke ja
    • Menü-Bedienung mehrsprachig ja
  • Display/Anzeigen
    • Hinweis für eingegangene Nachrichten ja
    • max. Auflösung, X (Pixel) 96 max. Auflösung, X

      Die Auflösung eines Displays bestimmt das kleinste darstellbare Detail. Je höher der Pixelwert ist desto mehr Bildpunkte besitzt das Display in der abgegebenen Richtung. Ein Display mit hohen Pixelwerten in X und Y Richtung gibt ein Bild mit einer hohen Anzahl einzelner Punkte wieder (hat eine bessere Detailauflösung), stellt es also schärfer dar als ein Display mit geringeren Pixelwerten.
    • max. Auflösung, Y (Pixel) 64 max. Auflösung, Y

      Die Auflösung eines Displays bestimmt das kleinste darstellbare Detail. Je höher der Pixelwert ist desto mehr Bildpunkte besitzt das Display in der abgegebenen Richtung. Ein Display mit hohen Pixelwerten in X und Y Richtung gibt ein Bild mit einer hohen Anzahl einzelner Punkte wieder (hat eine bessere Detailauflösung), stellt es also schärfer dar als ein Display mit geringeren Pixelwerten.
    • Anzeige der Empfangs-Feldstärke ja Signal-Feldstärkeanzeige

      Anzeige bei Radioempfängern, wie stark ein Sender empfangen wird. Die Feldstärke wird entweder über LED`s,
      Balkendiagramm oder dB-Werte (bei besonders aufwendigen Tunern) angezeigt.
    • Anzeige für Akku/Ladezustand ja
  • Telefon/Elektronik-Eigenschaften
    • einstellbare Flash-Zeit ja
  • Stromversorgung Mobilteil/Basis
    • max. Stand-By-Zeit (Std.) 200 Stand-By-Zeit

      Die Stand-By-Zeit oder Betriebsbereitschaft gibt an, wie lange ein Gerät ohne nachzuladen funktionsfähig ist. Die Stand-By-Zeit ist abhängig vom Stromverbrauch des Gerätes, Kapazität des Akkus, Umgebungs-und Betriebstemperatur, Alter und Gesamtzahl der Aufladungen.
    • handelsübliche Akkus verwendbar Mobil ja
    • Anz. max. Betriebsstunden (Gespräch) 18
    • Akku-Typ (Mobilteil) NiMH-Akku
    • Ladezeit (Std.) 6
    • Steckernetzteil ja
  • Basisstation Eigensch./Bedienung
    • Mehrfrequenz-Wahlverfahren (MFV) Basis ja Mehrfrequenz-Wahlverfahren (MFV)

      Es gelten auch die Bezeichnungen "Tonwahlverfahren" und "dial tone multi frequenzy" (DTMF). Signalisierungsverfahren in Fernmeldenetzen, bei denen die Wählziffern durch festgelegte Tonfrequenzpaare dargestellt werden.

    • Impuls-Wahlverfahren (IWV) Basis ja Impuls-Wahlverfahren (IWV)

      Signalisierungsverfahren in Fernmeldenetzen, bei dem die Wählziffern als Steuerzeichen durch eine definierte Anzahl von Gleichstromimpulsen innerhalb eines festgelegten Zeitrasters dargestellt werden.

    • Rufton ein-/abschaltbar ja
  • Mobilteil Handy-Display/Anzeigen
    • Anzeige von Uhrzeit/Datum Mobil Anzeige von Uhrzeit/Datum Mobil
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • Gewicht Mobil, inkl. Akku (g) 110
    • Breite, Basisstation (cm) 8,8
    • Höhe, Basisstation (cm) 4,4
    • Tiefe, Basisstation (cm) 10,3
    • Gewicht, Basisstation (g) 70
    • Wandmontage Wandmontage möglich
    • Breite, Mobilteil (cm) 4,9
    • Höhe, Mobilteil (cm) 15,5
    • Tiefe, Mobilteil (cm) 3,4
  • Mobilteil Eigenschaften/Bedienung
    • Navigator-Bedienungssystem ja
    • Hörer-Lautstärke x-stufig regelbar 5
    • Freisprechen Mobil ja
    • Rufton-Lautstärke einstellbar Mobil ja
    • Wahlwiederholung Mobil ja Wahlwiederholung

      Per Tastendruck wiederholt das Gerät die zuletzt gewählte
      Rufnummer.
    • Wahlwiederholung der letzten x Rufnr. 10
  • Anzeigen/Display
    • Display-Diagonale (cm) 4,6
  • Mobilteil Display/Anzeigen
    • beleuchtetes Tastenfeld/Tastatur Mobil ja
    • Display-Typ Mobil Grafik-Display
    • Gesprächsdaueranzeige Mobil ja
    • Beleuchtung für Display ja
    • Anzeige von Uhrzeit/Datum Anzeige von Uhrzeit/Datum Mobil
  • Anschlüsse/sonst. Angaben Basisstation
    • TAE-Stecker für Hauptanschluss ja TAE-Anschluß

      Telekommunikations-Anschluß-Einheit, seit 1989 gültige Steckernorm der Telekom. Sie ist auch für den Anschluß von Zusatzgeräten, wie Anrufbeantworter, Modems oder Faxgeräte, geeignet. Es gibt einige Sonderdosen. Die TAE-HS/F-Dose besitzt eine Halteschaltung. Dadurch ist es möglich, während einer bestehenden Verbindung, den Stecker zu ziehen und das Gespräch von einer anderen TAE-Dose aus fortzusetzen. Die TAE-Z-Dose besitzt keine Schaltkontakte und hat die Kunststoffnase in der Mitte. Sie wird für die Datenübertragung verwendet.
mehr anzeigen weniger anzeigen