Um diese Website optimal gestalten und laufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um alle Anwendungen und Zusatzfunktionalitäten dieser Website nutzen zu können. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie hier. Ich bin einverstanden

Samsung QE55Q85RAT metallic QLED-TV 55" (138cm)

-17%
Produktabbildung Samsung QE55Q85RAT metallic
Ansicht im Vollbildmodus
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Drucken

QE55Q85RAT metallic

Samsung QLED-TV 55" (138cm)

Energieeffizienz

  • Energieeffizienzklasse B
  • Leistungsaufnahme, Betrieb (W) 157
  • geschätzter Jahres-Energieverbr. (kWh) 218
  • Bilddiagonale (cm) 138


LIEFERUNG & VERSAND

Verfügbar im Versandlager(Stand 20.9.2019 20:13 Uhr) Innerhalb von 1-2 Werktagen abholbereit im Geschäft oder zu Ihnen geliefert

Jetzt Aktionsvorteil sichern!
Samsung bis zu 1.000,- Cashback
Zur Aktion

Gerätepreis

statt bisher 2399,- €
jetzt nur 1999,- €
Sie sparen 400,- € (17%)
inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand- bzw. Lieferkosten
Highlights
  • 3.840 x 2.160 4K Ultra HD QLED-TV
  • DVB-T2 /-C /-S2 Twin Triple Tuner
  • High Dynamic Range (HDR 10+, HLG)
  • PQI (Picture Quality Index): 3800
  • Quantum Prozessor 4K
  • Smart TV mit Zugriff auf Apps, HbbTV & Web Browser
  • USB Aufnahmefunktion mit Time Shift
  • Bildschirmübertragung TV auf Mobilgerät, Bildschirmübertragung Mobilgerät auf TV, DLNA
  • Anschlüsse über One Connect Box: 4x HDMI, 3x USB, Digtialer Audioausgang (optisch), RS-232C, CI+, LAN, WLAN integriert
Für satte Farben in allen Helligkeitsbereichen
100% Farbvolumen dank Quantum Dots

Die Quantum Dot Technologie sorgt für das beste Bild, das wir je erschaffen haben. Die so genannten Quantum Dots nehmen das Licht auf und verwandeln es in atemberaubende Farben mit 100% Farbvolumen, die unter allen Lichtsituationen gleich kräftig bleiben – dauerhaft ohne Farbverlust.

Intensive Kontraste und tiefe Schwarzwerte
Direct Full Array 8x

Hinter Direct Full Array 8x verbirgt sich eine direkte LED-Hintergrundbeleuchtung, welche die Helligkeit in spezifischen LED-Bereichen szenengenau anpasst. Das führt zu intensiven Kontrasten und tiefen Schwarzwerten. Damit Sie sich in jeder Szene an einem brillanten Bild erfreuen können.

Jedes Detail wie vom Regisseur vorgesehen

Q HDR 1.500 erreicht nicht nur doppelt so hohe Helligkeitswerte wie OLED TV-Geräte, die Technologie lässt auch jedes Detail enorm lebendig wirken. Bei HDR 10+ Bildern passt das dynamische Tone-Mapping darüber hinaus Farbe und Kontrast in jeder einzelnen Szene an. So können Sie selbst feinste Nuancen hervorragend erkennen.

Grosse Bilder für grosses Heimkino

Mit einem grossformatigen Samsung TV-Gerät geniessen Sie gigantische Bilder. Sehen Sie jedes Tor, spüren Sie jede Explosion – und tauchen Sie direkt ins Geschehen ein. Dank eines riesig grossen Bildschirms, der Ihnen die Faszination der Bilder eindrucksvoll näherbringt.

Perfekte Sicht von jedem Platz

Egal, wo Sie vor dem TV-Gerät sitzen – Sie sehen überall alles. Der ultraweite Betrachtungswinkel garantiert aus nahezu jedem Winkel ein einheitliches, detailreiches Bild mit gleichbleibenden Farb- und Schwarzwerten. Selbst dann, wenn Sie an der Seite sitzen. Damit ist jeder Platz vor dem Fernseher der beste.

Mehr Performance durch künstliche Intelligenz
Quantum Prozessor 4K

Der Quantum Prozessor 4K sorgt mithilfe künstlicher Intelligenz (AI) für eine Optimierung von Bild, Ton und Funktion. So gehen Bedienvorgänge, wie das Wechseln des Programms oder das Starten von Apps, spürbar schneller. Helligkeit, Kontrast und Sound verbessert der Prozessor in Echtzeit, indem er in jeder einzelnen Szene den idealen Upscaling-Formel auswählt.
Smart TV QLED 4K UltraHD 3840 x 2160 mm, Quantum HDR 1500, Ultra Black Elite, Bluetooth, WiFi Direct, Sprachsteuerung, Web Browser, USB Recording, DVB-C/-T2/-S2, 4 x HDMI, 3 x USB, LAN, Digital-Audioausgang, CI+, Energieeffizienz B, Abmessungen ( B x H x T): 1230,6 x 791,9 x 230,8 mm
  • Bild-Eigenschaften
    • kompatibel für 4K Auflösung ja
    • Bilddiagonale (Zoll) 55
    • micro dimming ja a software controller that analyzes the picture in 4000 different zones and adjusts accordingly. It's not a local dimmign hardware function but instead a software picture circuit analyzing with the pixel areas.
    • Quantum Dot Technik ja
    • QLED-Technik ja
    • Bildqualitäts-Index 3.800
    • local dimming ja Bei der flächigen Anordnung (engl.: direct LED oder full array with local dimming) erleuchten auf der gesamten Bildfläche Leuchtdioden das Bild von hinten. Das Bild kann gleichmäßiger ausgeleuchtet werden und der Kontrast durch lokales Dimmen einzelner LEDs (derjenigen hinter dunklen Bildbereichen) stark erhöht werden.
    • LED-Hintergrundbeleuchtung LED-Hintergrundbeleuchtung
    • Anzahl Pixel, horizontal 3.840
    • Anzahl Pixel, vertikal 2.160
  • Empfangseigenschaften
    • Bild im Bild (PiP) ja PIP-Funktion (PIP = Picture in Picture)


      "PIP" ermöglicht die Verfolgung von zwei Fernsehprogrammen gleichzeitig. Eines der beiden Programme wird dabei in verkleinerter Darstellung eingeblendet.
      Nicht immer ist mit diesem Feature die gleiche Art der Bild-in-Bild-Darstellung gemeint.
      Das echte PIP arbeitet mit zwei Empfangstunern und ermöglicht die gleichzeitige Wiedergabe von zwei unabhänigen Programmen. Beim Standard-PIP wird die zweite Programmquelle nur als Standbild eingeblendet, da hier nur ein Tuner für den Empfang genutzt werden kann.
      Man spricht daher auch vom 1-Tuner-PIP.
      Leider wissen die Hersteller oftmals selbst nicht genau, was in ihren Geräten für ein PIP-Modul eingebaut wurde und erst nach dem Einschalten der Gerätes wird dies sichtbar. Daher sind Angaben bezüglich PIP immer dann zu hinterfragen, wenn der Hersteller nicht eindeutig auf das Tunerprinzip (1 oder 2-Tuner-Konzept) in seinen Angaben hinweist.
    • UHDTV-Empfang ja
    • DVB-T2 Twin Tuner ja
    • analoger Kabelempfang ja Hyperband tauglich

      Hyperband ist eine andere Bezeichnung für "erweitertes Sonderkanalband", das die Übertragung zusätzlicher Kabelkanäle erlaubt. ( Sonderkanalbereich S21 bis S41, Frequenzbereich 300 - 470 MHz. )
      Fernseher mit Hyperbandtuner können alle Kanäle in Kabelanlagen empfangen.

      Die Deutsche Bundespost hat sich im Hyperband auf ein
      Kanalraster von 12 MHz festgelegt. Das Hyperband ist, von
      einzelnen Kabelanlagen abgesehen, nur für Fernsehsignale
      in neuer Norm vorgesehen ( z.B. D 2-MAC ).
      Dies verlangt eine neue TV-Gerätegeneration mit entsprech-
      endem Abstimmsystem, passendem 7/8/12 MHz Tuner und
      2. ZF-Bandbreite von 12 MHz.
      Hyperbandtaugliche Fernsehgeräte oder Video-Rekorder sind entsprechend ausgerüstet.
      Das 8 MHz -Kanalraster gilt, von einzelnen Kabelkanal-
      anlagen abgesehen, nur für das Ausland.
    • DVB-S2 Twin-Tuner ja
  • Leistungseigenschaften
    • Energieeffizienzspektrum Spektrum [A++ bis E]
    • 4K Signalkonvertierung ja
  • Elektronik-Eigenschaften
    • Sprachansage ja
    • HDR 10+ ja
    • USB-Aufnahmefunktion ja
    • Medienwiedergabe über USB ja
    • Ultra HD ja
    • separate Anschluss-/Steuereinheit ja
    • Idealwert-Funktion Bild/Ton ja Bild-Idealwert-Funktion

      Speicherung der möglichst perfekten werkseitigen Einstellung von Bild-Parametern (Helligkeit, Farbsättigung, Kontrast etc.).
      Man hat somit immer die Möglichkeit, persönliche Einstellungen vorzunehmen und durch Tastendruck auf die vorgebenen Herstellerwerte zurückzugreifen.Teilweise können auch die eigenen Einstellungen als ''Idealwerte'' gespeichert werden,
      die dann allerdings auch die werkseitigen Vorgaben löschen.
    • zeitversetzte Wiedergabe ja
  • Bedienung/Anzeigen
    • vorbereitet für Multiroom ja
  • Smart TV Ausstattung
    • Amazon Prime Video ja
    • Netflix ja
    • HbbTV ja
    • TV-Signal-Streaming ja
    • Smartp.-/Tabl. Inhalte kabellos streamen ja Zur Übertragung von Audio- und Videodaten von Smartphones/Tablets/Notebooks an ein TV-Gerät.
    • Web Browser ja
    • Online Apps erhältlich ja
    • Online Videodienste abrufbar ja
    • DLNA Standard ja
  • Bedienung
    • elek. menügest. TV-Programmführung (EPG) ja Elektr. menügest. TV-Prg.führung (EPG)

      auch EPG = Electronic Programm Guide
      Sind TV-Geträte und Videorecorder EPG-tauglich, läßt sich die gewünschte Sendung einfach in der Programmzeitung am Bildschirm anklicken. Der Rekorder ist damit komplett für die Aufnahme programmiert. Zudem gibt es senderübergreifende Programmhinweise und künftig detaillierte Infos zu einzelnen Filmen.

    • mehrsprachiges Menü ja
  • Anschlüsse und sonstige Angaben
    • DVB-C Twin-Tuner ja
  • Funktionen
    • Datenverbindung zwischen Video und TV ja Daten-Verbindung zwischen VCR und TV

      Ermöglicht unter anderem das Kopieren der Sendereinstellung/
      Programmplatzfolge und sorgt für einen hohen Bedienkomfort
      durch Kontrolle der Videorekorderfunktionen via TV. Auch die
      Aufnahmeprogrammierung wird durch diese Funktion erleichtert
      bzw. vereinfacht. Die Hersteller verwenden für diese Art der
      Geräte-Kommunikation oft verschiedene Bezeichnungen wie
      z.B. Megalogic (Grundig).
  • Videotext-Eigenschaften
    • Dekoder-Typ Videotext-Dekoder
  • Anschlüsse
    • Ethernet LAN ja
    • Anzahl USB-Schnittstellen 3 USB-Schnittstelle

      USB ist eine serielle Schnittstelle, über die per verdrilltem Zweidrahtkabel eine Datenübertragungsrate von bis zu 12 MBit/s übertragen werden kann, das entspricht etwa dem Datendurchsatz eines modernen Parallel-EPP-Ports. Mit der USB-Version 2.0 sollen bis zu 240 MBit/s möglich werden.
      Vor allem aus Kostengründen gibt es z.Z. zwei Geschwindigkeitsstandards auf den zwei Adern: 1,5 Mbit/s für langsame Peripheriegeräte wie Tastatur oder Maus und 12 Mbit/s für schnellere Peripheriegeräte.
      Zusätzlich zum seriellen Datensignal werden über eine separate Ader eine 5V-Betriebsspannung für die USB-Geräte weitergegeben (für moderate Verbraucher).
      USB-spezifikationskonforme Geräte schalten sich sogar nach 3 mSek. Businaktivität ab, und verbrauchen dann nur noch 2,5 mA Strom.
      Es lassen sich bis zu 127 Geräte anschließen. USB ist über sogenannte Hubs bis zu 7fach kaskadierbar, pro Segment sind 5m Kabellänge möglich, sodass Verbindungsentfernungen bis zu 35 m möglich werden.
    • WLAN Ausstattung WLAN integriert
    • Common-Interface (CI+) ja
    • Anzahl HDMI-Schnittstellen (IN) 4 HDMI-Schnittstelle

      High Definition Multimedia Interface. Für die digitale Übertragung von Bild- und Tonsignalen entworfen. Bietet eine Bandbreite von über 5 Gigabits/Sek. Über einen Adapter auch kompatibel mit DVI (bei vorhandenem Kopierschutz HDCP).
    • RS-232-C Schnittstelle ja
    • Digital-Optisch (OUT), Audio ja Digital-Optischer Anschluß

      Hochwertige Digitalgeräte bieten oftmals nicht nur koaxiale
      Digitalanschlüsse, sondern auch optische. Elektrische Signale
      können durch sog. Optokoppler in Lichtsignale umgewandelt werden. Um diese Informationen von einem Gerät zum anderen
      transportieren zu können, sind entsprechende Lichtleiter nötig.
      Der Vorteil der optischen Signalübertragung ist der, daß diese völlig verlustfrei geschieht. Optische und koaxiale Digitalanschlüsse unterscheiden sich deutlich voneinander und können (normalerweise) nicht vertauscht werden.
  • Dolby-ProLogic-Dekoder
    • Dolby-Digital-Plus-Dekoder ja Dolby Digital Plus Dekoder

      Dolby Digital Plus, (DD+), wurde speziell für den Einsatz bei HDTV und HD-DVD / Blu-ray Disc entwickelt. Der Codec unterstützt Datenraten bis zu 6 Mbit/s (DVD: 448 kbit/s), ist abwärtskompatibel zu Dolby Digital und soll bis zu 13.1 Kanäle unterstützen
  • Stromversorgung
    • min. Netzspannung (V) 220
    • max. Netzspannung (V) 240
  • Ton-Eigenschaften
    • integrierter Bass/Subwoofer ja
    • Musikleistung (W), gesamt 40 Musikleistung (Watt) pro Kanal

      Angabe der Musikleistung je Kanal.
      Musikleistung: Die Leistung, die ein Verstärker theoretisch an einem Lautsprecher abgeben könnte. Sie liegt immer über der Sinus-oder Dauertonleistung.
      Anders als bei der Sinusleistung, ist hier jedoch kein genau bestimmtes Meßverfahren bzw. feste Meßvorraussetzungen/-parameter vorgeschrieben (siehe Sinusleistung). Jedoch sind Meßgrößen wie Klirrfaktor, Widerstand, Frequenzbereich etc. für eine genaue Wertbestimmung unabdingbar. Erst dadurch werden Vergleiche zwischen dem Leistungspotential verschiedener Geräte untereinander möglich. Da aber viele Hersteller (vor allem Billiganbieter) eine solche Vergleichbarkeit scheuen, werden oftmals Angaben über die Leistung ohne oder nur mit unzureichenden Bezugsgrößen (Widerstand) gemacht.
      So kommt es dann auch immer wieder vor, daß selbst 500,- DM teure Mini-Anlagen auf die schier unglaubliche Musikleistung von verkaufsfördernden 500 Watt kommen.
      Oftmals sind solche Werte nach ominösen Meßverfahren ermittelt (Klirrfaktor>10%), oder sie sind ganz einfach erfunden. Bei einer aussagekräftigeren Sinusleistungsbestimmung mit fest vorgegebenen Standardparametern (z.B. nach DIN), bleiben dann von diesen Gigakraftwerken oft nur ein parr mickrige Wättlein übrig.
  • Gehäuse-Eigenschaften
    • VESA kompatibel ja
    • Tisch- und Wandgerät ja
    • Gewicht ohne Standfuß (kg) 18
    • Breite ohne Standfuß (cm) 123,06
    • Höhe ohne Standfuß (cm) 70,81
    • Tiefe ohne Standfuß (cm) 6,19
    • Breite (cm) 123,06
    • Wandmontage möglich ja
    • Höhe (cm) 79,19
    • Tiefe (cm) 23,08
    • Gewicht (kg) 20,6
  • Leistungsaufnahme
    • Leistungsaufnahme, Stand-By (W) 0,5